Geschichte und die größten Erfolge

Übersicht in Bearbeitung...


Fußball bei Schwarz-Weiß Oldenburg wird traditionell vor den Toren Oldenburgs in Sandkrug gespielt.
Hier stehen unserer Fußballabteilung ein eigenes Vereinsheim und zwei Rasenplätze zur Verfügung, die von dem vor Ort wohnenden Platzwart gepflegt und unterhalten werden. Hier findet auch der gesamte Tranings- und Punktspielbetrieb aller Mannschaften statt - beide Plätze sind also entsprechend häufig belastet.
Die Fußballer von SWO können auf eine lange Tradition zurück blicken.

Die Geschichte der Schwarz-Weißen geht zurück auf den ehemaligen Betriebssport der Reichsbahn und hat ihren zeitlichen Ursprung in der Weimarer Republik. 1927 erfolgte in Sandkrug die Grundsteinlegung des Sportplatzes. Am 28. April 1928 wurde der Reichsbahn-Turn- und Sportverein in Oldenburg gegründet - ein Jahr später fand am 9. Juni 1929 die offizielle Einweihung mit der Aufnahme des allgemeinen Sportbetriebes statt. Sandkrug wurde fortan eine Art von Familienerholungsstätte, bei der jeder in freier Gottesnatur seiner Entspannung durch Sport (u. a. auch Turnen, Faußball, Leichtathletik, Feld-Handball) oder Spaziergänge in der schönen Waldgegend finden konnte. Mit kurzen Unterbrechungen herrscht bis heute auf dem Sandkruger Fußballgelände reger Sportbetrieb. 2003 wurde das 75-jährige Bestehen von Schwarz-Weiß Oldenburg ausgiebig gefeiert und im Juni 2009 das 80-jährige Bestehen der Sportanlage in Sandkrug mit mehreren Turnieren der Jugend, Damen und Herren an zwei Tagen entsprechend gewürdigt.

Nicht umsonst wird der Sportplatz in Sandkrug allgemein als Kleinod gepriesen, der noch heute den Charme der Vergangenheit trägt und seines Gleichen in Oldenburg und Umgebung sucht. Von den Fußball-Pionieren der ersten Stunde bis zum heutigen Tag war es ein langer Weg - erfolgreich, interessant, vielseitig und ereignisreich. Wir haben uns dabei stets den aktuellen Anforderungen und sportlichen Herausforderungen gestellt. Bei vielen Turnieren mit überregionaler Beteiligung konnten wir auch internationale bzw. prominente Gäste begrüßen. Zahlreiche auswärtigen Akteure, deren Trainer und Betreuer sowie Zuschauer von nah und fern haben sich in Sandkrug immer sehr wohl gefühlt - das soll auch in Zukunft so sein. Die Pflege des Sportgeistes, der Kameradschaft und sozialen Intergration stehen bei uns im Vordergrund. Des weiteren tragen wir mit sehr viel Engagement zur Erhaltung der Anlagenbestandteile bei und fördern mit nachhaltigen Maßnahmen die umfangreiche Jugendarbeit. Letztendlich sind wir auf unseren großen Trainer- und Betreuerstab für Groß und Klein ganz besonders stolz.


Druckbare Version
Seitenanfang nach oben